Bauen / Wohnen

Leichte Sprache

auf dieser Seite:

Allgemeines

In Übereinstimmung mit Art. 9 der UN-Behindertenrechtskonvention verfolgt auch das Bayerische Behindertengleichstellungsgesetz (BayBGG) das Ziel, eine barrierefreie Umwelt für Menschen mit Behinderung zu schaffen. Neu- sowie große Um- oder Erweiterungsbauten von Behörden, Gerichten und sonstigen staatlichen Stellen sind nach den allgemein anerkannten Regeln der Technik kraft Gesetzes barrierefrei zu gestalten (Art. 10 BayBGG).

Nach Art. 48 Abs. 1 der Bayerischen Bauordnung (BayBO) müssen zudem in Neubauten (in privater oder öffentlicher Hand) mit mehr als zwei Wohnungen die Wohnungen eines Geschosses barrierefrei sein. Neubauten (in privater oder öffentlicher Hand), die öffentlich zugänglich sind, müssen grundsätzlich nur in den dem allgemeinen Besucherverkehr dienenden Teilen barrierefrei sein (Art. 48 Abs. 2 BayBO). Für Anlagen, die überwiegend oder ausschließlich von Menschen mit Behinderung, alten Menschen und Personen mit Kleinkindern genutzt werden, gilt diese Einschränkung nicht, so dass die Barrierefreiheit für alle Teile des Gebäudes gilt (Art. 48 Abs. 3 BayBO). Ebenso gilt diese Einschränkung nicht für staatliche Neu- und Erweiterungsbauten nach Art. 10 BayBGG, da für diese der gesamte Bau barrierefrei sein muss.

Die Verpflichtung aus Art. 48 BayBO zur Herstellung der Barrierefreiheit hat ihre Grenze, soweit die Anforderungen wegen schwieriger Geländeverhältnisse, ungünstiger vorhandener Bebauung oder im Hinblick auf die Sicherheit der Menschen mit Behinderung nur mit einem unverhältnismäßigen Mehraufwand erfüllt werden können (Art. 48 Abs. 4 S. 1 BayBO).

Bei Altbauten soll die Bauaufsichtsbehörde vom Eigentümer verlangen, einen gleichwertigen Zustand wie bei Neubauten herbeizuführen, soweit dies technisch möglich und für den Eigentümer wirtschaftlich zumutbar ist; dies gilt jedoch nicht für den Wohnungsbau (Art. 48 Abs. 4 S. 2 BayBO).

nach oben

Weiterführende Informationen

erhalten Sie bei der Beratungsstelle Barrierefreies Bauen der Bayerischen Architektenkammer.

Die entsprechende Internetseite finden Sie unter:

https://www.byak.de/planen-und-bauen/beratungsstelle-barrierefreiheit.html

Weitere Beratungsstellen zum barrierefreien Wohnen bzw. Wohnen im Alter finden Sie unter den folgenden Seiten im Internet:

Holger Kiesel
Wahl-Hilfe-Heft
Fachstelle Ergänzende Unabhängige Teilhabeberatung
Wertebündnis-Bayern

Gemeinsam stark für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene Wertebündnis-Bayern

Aktion Mensch